Seitenlogo Musikhaus Thomann Linkpartner
Home 
Geschichte 
Fachausdrücke 
Sounds 
Theorie 
Akkorde 
Gehör 
MIDI 
Software 
Unterricht 
Keyboards 
Händler 
Gästebuch 
  
Impressum 
 

Fachbegriffe : T

Anregungen, Wünsche und Berichtigungen bitte ins Gästebuch :-)

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Timing Clock: Zeitgeber zur Synchronisation mehrerer Instrumente. Die Timing Clock wird auf einem Gerät aktiviert (Master), während die angeschlossenen Geräte sich dann auf diesen Zeitgeber einstellen (Slave).
Tone: Bezeichnung für eine Klangeinstellung beim Keyboard.
Transponieren: Versetzen eines Musikabschitts um eine bestimmte Tonhöhe. Viele Keyboards haben hierfür einen Transpose-Schalter, der es ermöglicht, die auf der Tastatur gespielten oder über MIDI empfangenen Töne gleichmäßig nach oben oder unten zu versetzen.
Tremolo: Tremolo ist die schnelle Repetition (Wiederholung) eines Tones oder der rasche Wechsel zweier Töne oder Akkorde auf einem Musikinstrument oder beim Gesang. Darüber hinaus bezeichnet man einen elektronisch erzeugten Klangeffekt, bei dem fortlaufend in kurzen Zeitabständen die Amplitude und somit die Lautstärke des musikalischen Signals moduliert wird, ebenfalls als Tremolo. Verbreitung fand dieser Effekt in den 60er Jahren bei der Anwendung für den damaligen E-Gitarren-Sound. Die Elektronik war üblicherweise in Verstärkern der Firmen Vox oder Fender eingebaut. Er steht heute aber auch als externes Effektgerät für E-Gitarren zur Verfügung.
Tune: Grundstimmung eines Instruments. Die Standard-Stimmung ist so eingestellt, dass die Taste a1 einen Ton mit einer Frequenz von 440 Hz wiedergibt. Zur Anpassung an andere Gegebenheiten kann diese Grundstimmung verändert werden. Via MIDI ist eine Einstellung in den Bereichen Fine (Feineinstellung) und Coarse (Grobeinstellung) möglich.