Seitenlogo Musikhaus Thomann Linkpartner
Home 
Geschichte 
Fachausdrücke 
Sounds 
Theorie 
Akkorde 
Gehör 
MIDI 
Software 
Unterricht 
Keyboards 
Händler 
Gästebuch 
  
Impressum 
 

Qualifizierter Keyboardunterricht - Unterstufe

Der vom VdM entwickelte Lehrplan für Keyboard ist im Wesentlichen in eine Abfolge von 3 Stufen eingeteilt, für die jeweils ein Zeitraum von ca. 4 Jahren vorgesehen ist: Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe. Unter- und Mittelstufe unterteilen sich noch einmal in 2 Teile.  
Lernziele:
Die wesentlichen Lernziele liegen im Kennenlernen des Instruments, Orientierung auf der Tastatur, grundlegende Entwicklung der Spieltechnik, Umgang mit den gegebenen Bedienungselementen des Instruments, analytisches Erfahren und Umsetzen der elementaren Musikeigenschaften (Klang, Melodie, Akkord, Stil) sowie dem Aneignen einer effektiven Technik des Übens zu Hause. Im Einzelnen sind folgende inhaltlichen Schwerpunkte des Unterrichts vorgesehen und zu beim Schüler zu entwickeln:
Unterstufe I
  • Kennenlernen des Instruments (Tastatur, Bedienung, Körperhaltung)
  • Kennenlernen der grundlegenden Klänge, später Registrierungen
  • 5-Ton-Raum, Lagenwechsel
  • Einfache Akkordsymbole (Dur-, Moll-, Septakkorde)
  • Beidhändiges Spiel, später Unabhängigkeit beider Hände
  • Doppelsystem-Notation
  • Spiel mit und ohne Begleitautomatik
  • Einfache Echtzeitsteuerung der Begleitautomatik
  • Entwickeln von Gestaltungsmöglichkeiten der Melodie
  • Tonleitern (2 bis 3 Vorzeichen)
  • Begleitpatterns der linken Hand
  • Rhythmuspatterns nach Gehör
  • Transponieren kleiner Stücke nach Gehör
Unterstufe II
  • Tonleitern und Dreiklänge, Pentatonik, Bluestonleitern (mit Improvisation)
  • Akzente und Synkopen, Feeling und Groove
  • Komplette Songregistrierung
  • Split- und Layermodus
  • Tempoänderungen
  • Zweistimmigkeit (Terzen, Sexten, Oktaven)
  • Eigenständige Entwicklung der linken Hand (Bass, Akkordbegleitung, Polyphonie)
  • Stücke aus der klassischen Klavierliteratur
  • Spielen vom Blatt
  • Weiterentwicklung der Echtzeitsteuerung der Begleitautomatik
  • Hören und Erarbeiten der verschiedenen Spielweisen diverser Instrumente
  • Harmonisieren nach Gehör mit Hauptakkorden
  • Hören und Erarbeiten stiltypischer Begleitmuster (Pattern)
weiter
zurück